Mädchen
Spielbericht: A.- Juniorinnen: SC Selfkant gegen V.f.R. Würselen 10:2 ( 5:2 ) 
 
Samstag den 03.09.2016 um 12:30 Uhr in Tüddern
Mit einen absolut verdienter Sieg zur Tabellenführung !!!
Natürlich war abzuwarten wie das Erste Saisonspiel der A.- Mädchen in der Bezirksliga funktionieren würde,
da vor und während der Sommerpause  viele Sachen sehr Ungewiß waren.
Denn die Neu Formierung zum SC Selfkant war nicht Problem los.
Wer wechselte vom V.f.R. Tüddern zum SC Selfkant und wer schloß sich einen anderen Verein an. Fragen über Fragen.
Aber es haben sich ein paar frühere Spielerinnen den SC Selfkant angeschlossen und so kommt dann doch eine neue Mannschaft zustande.
Ein neues Trainer Quintett sorgt für die Trainingseinheiten ( Raymond Hawinkels, Raymond Maas, Huub Salden und Paul Stelten ).
In den Ersten Vier Minuten versuchte man den Gegner unter Druck zu setzen, aber mit den Ersten Angriff ging der V.f:R. Würselen schon in Führung. Verkehrte Welt.
Aber man merkte auch, das wir noch kein Freundschaftsspiel gemacht hatten und somit keine Einspiel Möglichkeiten hatten. Ein paar andere Sachen waren
auch nicht von Vorteil, wie zum Beispiel verletzte Spielerinnen.
Nach guten Möglichkeiten war es dann Vanessa Honings, die den Ausgleich markieren konnte.
Statt den Führungstreffer selbst zu markieren, gingen die Würselerinnen mit ihren zweiten Angriff wieder in Führung. Unglaublich.
Allerdings konnte Laura Dillmann, kurz nach ihrer Einwechselung den Ausgleich zum 2:2 erzielen.
In der 40. Minute erzielte Julia van der Zander dann den 3:2 Führungstreffer. Die Pausenführung zum 5:2 sicherte dann Vanessa Honigs mit zwei weitern Treffern.
Direkt nach der Pause konnte Scharon Reinartz eine super Flanke von Laura direkt verwerten zum 6:2.
In der 53. Minute fiel eine Flanke von Julia van der Zander hinten ins Tor hinein.
Das 8:2 von Fleur Maas war ein sehr schönes Tor, ein Schuß aus ca. 18 Meter Entfernung, Unterkante Latte Drin. Klasse.
In der 73. schoß Vanessa Honings dann Ihren vierten Treffer. Alle Achtung. Den Schlußpunkt zum 10:2 setzte dann Lina Henkens.
In der Zweiten Halbzeit hatte die ganze Abwehr ( Janina, Fleur, Naomi, Jennifer, Patricia ) nicht wirklich viel zutun.
Ein Einziges Mal wurde es ehr eng und Janina mußte den Ball in aller letzten Sekunde von der Linie kratzen.
Aber auch die anderen wie Estelle, Shauni und Sabine haben ihre Sachen sehr gut gemacht.
Außer unsere verletzte Spielerinnen Alina, Sammy, Svenja, mußte auch Lara zu schauen.
Ob die Tabellenführung nächste Woche Sonntag bei den Mädels von SV Rott verteidigt werden kann ? Wer weiß das schon.
Für uns geht es am Mittwoch in Ratheim mit dem Pokalspiel weiter. Kleineres Feld, kleine Tore, schwieriges Spiel.

 

Teilen